Giuliano Lente

alias Cousin Juliano alias el banchiere

Giuliano ist genau genommen der Cousin von Cristallino. Sein Vater, der älteste Bruder von Lenticchia und Salvatore war schon in jungen Jahren ins Ruhrgebiet ausgewandert und dann dort bei einem tragischen Zwischenfall unter der Hochspannungsleitung eines Umspannwerkes ums Leben gekommen. Die Auszahlung der Lebensversicherung nutzte der geschäftstüchtige Giuliano um fernab in Berlin eine Pizzeria zu eröffnen.

Giuliano nahm in den 80er Jahren seine Familie aus Palermo bei sich auf und ließ sie bei sich arbeiten. In einem Hinterzimmer der Pizzeria betrieben später Cristallino und Onkel Salvatore einen ebenso schwunghaften wie halblegalen Handel mit gebrauchten Designerbrillen, was Giuliano nicht unerheblichen Ärger mit den staatlichen Organen einbrachte. Während der Haftzeit von Onkel Salvatore und Cristallino unterstützte er die beiden und beteiligte sich maßgeblich an der Gründung des Kontaktlinsenkartells. Dazu nutzte er vor allem seine guten Kontakte zu potentiellen Geldgebern.

Giuliano Lente ist heute die rechte Hand des Paten und zuständig für alle finanziellen Belange des Kartells.